Hochzeitsgeschäftsplan

Hochzeitsgeschäftsplan

Wie man Kosten teilt?

Wie du weißt, wenn Sie nicht wissen, was los ist, Es geht nur um Geld und deshalb ist das Teilen Ihrer Ausgaben eine der schwierigeren Phasen der Hochzeitsvorbereitung. Zum Glück kann hier die Tradition helfen, welche Befehle, wofür die Familien von Braut und Bräutigam bezahlen sollen. Es passiert, dass beide Familien die Kosten für die Party und die Zeremonie zu gleichen Teilen teilen, indem man jedes von ihnen separat Kostüme für junge Leute kauft. Diese Lösung ist praktisch und vermeidet das mögliche Gefühl der Ungerechtigkeit bei einer der Parteien, was sich am Ende als verschwenderischer herausstellt.

… Summen von 20 machen 60 tausend, Es gibt also etwas zu teilen.

Wie man Kosten teilt?

Wie du weißt, wenn Sie nicht wissen, was los ist, Es geht nur um Geld und deshalb ist das Teilen Ihrer Ausgaben eine der schwierigeren Phasen der Hochzeitsvorbereitung. Zum Glück kann hier die Tradition helfen, welche Befehle, wofür die Familien von Braut und Bräutigam bezahlen sollen. Es passiert, dass beide Familien die Kosten für die Party und die Zeremonie zu gleichen Teilen teilen, indem man jedes von ihnen separat Kostüme für junge Leute kauft. Diese Lösung ist praktisch und vermeidet das mögliche Gefühl der Ungerechtigkeit bei einer der Parteien, was sich am Ende als verschwenderischer herausstellt.

Wofür die Braut bezahlt?

Nach der Tradition bezahlt die Familie der Braut das Kleid und alle Accessoires, Einladungen, Hochzeitsfeier, Feier in der Kirche und die Dienste eines Fotografen und Videografen.

Wofür der Bräutigam bezahlt?

Die Seite des Bräutigams bedeckt Körbe mit Anzug und Zubehör, Eheringe, der Brautstrauß, Getränke auf der Party, die Dienste des Bellwether (jetzt DJ genannt) oder ein Orchester und Limousinenverleih. Diese Regeln gelten in den meisten Ländern der westlichen Zivilisation mit geringfügigen Unterschieden. Zum Beispiel in der amerikanischen Hochzeitsschule, Der Bräutigam organisiert auch Flitterwochen für sich und seinen Ehepartner.

Schätzen

Professionelle Berater - für deren Dienste die Braut bezahlen soll – Festung, dass die Tradition etwas veraltet ist und es immer häufiger vorkommt, eine professionelle Kostenschätzung vorzunehmen, das heißt, eine Liste aller Dinge, die benötigt werden, um Dinge zu arrangieren oder zu kaufen, und deren Preise. Sie können beginnen, indem Sie sich selbst ein Budget auferlegen und einzelne Elemente daran anpassen, um es nicht zu überschreiten. Dann setzen Sie sich zu Ihren Eltern und markieren Sie jeden Punkt, welche Partei ihre Umsetzung übernimmt. Hochzeitsgeschäftspläne sind eine zunehmend beliebte Methode, um den Stress vor der Hochzeit zu minimieren.